Sonntag, 27. Juli 2014

GASTFAMILIE!!!!

Hallo zusammen,

Eigentlich wollte ich einen Post übers Visum machen, doch dann bekam ich überraschend meine Gastfamilie am Mittwoch. Ich hab an dem Tag bestimmt schon mindestens 7x in meine E-mails geschaut (was ich übrigens seit Mai jeden Tag mache und ich meine wirklich JEDEN) und dann um 17:06 ist die erlösende Nachricht gekommen: "Ich freue mich, dir die Unterlagen deiner Gastfamilie senden zu können". Da musste ich aber erst mal innehalten. Den in meinen Händen (in dem Fall die Tastatur zum Öffnen der Datei) lag jetzt das, worauf ich die ganzen Monate hingearbeitet habe. Das wird mein Zuhause für 10 Monate sein und die Familie ist ein wichtiger Faktor, wie ein Austauschjahr verläuft. Naja, genug Sentimentalität. Ihr wollt lieber wissen wohin ich nun endlich komme.

Ich komme nach ... "Trommelwirbel" ... ALASKA!!! 


Genauer gesagt komme ich nach Douglas Island, eine Insel im Südosten von Alaska. Douglas Island ist durch eine Brücke mit Juneau, der Hauptstadt von Alaska, verbunden. Dort werde ich auch auf die Juneau-Douglas High School gehen. Wahrscheinlich denken einige von euch, als ihr gehört habt, dass ich nach Alaska komme, dass ich bestimmt irgendwo zwischen Iglus und Eisbären bei -50 Grad kommen werde. Okay, ich gebs zu. Ich hab im ersten Moment auch an so etwas Ähnliches gedacht. Ich hab dann gleich mal die Temperatur dort gegoogelt. In der Gegend wird es im Winter selten kälter als -10 Grad, was daran liegt das ich im Süden von Alaska wohne, gleich neben Kanada. Also fast schon mild für Alaska :D. Die Landschaft dort ist sehr geprägt von Gletschern, Bergen, Wäldern und Meer. Wer den Film "Selbst ist die Braut" gesehen hat, weiß ungefähr wie es in Juneau aussieht. *Der Film wurde auf Sitka gedreht, eine Insel, die auch im Südosten von Alaska ist.* Und es gibt ein Skigebiet 10 Minuten von meinem Haus entfernt.
Meine Gastfamilie besteht aus John (Gastvater), Teri (Gastmutter) und 4 Katzen. Sie hören sich sehr sympathisch an und ich bin schon ganz gespannt, wie es dort aussieht. Außerdem steht mein Abflugtermin nun fest: Ich werde am 13.08.14 um 10:15 von Frankfurt nach Seattle fliegen. Bedeutet 10 1/2 Stunden Flug und das für mein erstes Mal fliegen. 2 Jungs, die ich von der Weimarer Woche kenne, fliegen auch mit meinem Flieger und ich werde am Flughafen einige von den PPPlern wiedersehen, worauf ich mich richtig freue. Was, nachdem ich in Seattle lande, passiert (ob ich in ein Camp gehe oder einen Anschlussflug nach Alaska nehme), bekomme ich vor Ort gesagt. Jetzt heißt es erst mal Koffer packen, warme Sachen anziehen, Abschied nehmen und ganz ganz viel Stress, denn ich fliege in weniger als 3 Wochen!!

Ach und wegen dem Visum macht euch keine Sorgen. Mein Visumstermin dauerte gerade mal 25 Minuten. Man soll ja immer so 1-3 Stunden einplanen. Ich hatte frühs um 9:15 einen Termin. Da ich schon früher am Konsulat war, war ich sogar vor meinem eigentlichen Termin fertig.

Bis bald,

Selina


1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen